Autorenseite

Alex ist Münchner, Wahl-Landsberger und bloggt auf Luftschubser.de. Mit Vorliebe beschreibt er seine Touren und deren historische und kulturelle Hintergründe. Bereits seit 2003 schreibt er schon über Burgen - sein Steckenpferd - im Netz und führt das nun in seinem Blog fort. Das Bergsteigen, Wandern, die Natur, die Burgen als steinerne Zeitzeugen und der Austausch - unterwegs - mit anderen Menschen sind nicht nur Hobby, das ist seine Lebenseinstellung.

Website: https://luftschubser.de

Die passende Reiseapotheke für Wanderer

Eine ausgedehnte Wanderung sollte immer gut geplant werden. Neben dem Planen des Streckenverlaufs ist es auch hilfreich, dass die Dinge, die mitgenommen werden, nicht zu schwer und dabei kompakt sind. Ein Notfall-Set, auch First Aid Kit genannt, mit einer gut sortierte Reiseapotheke gehört unbedingt in den Rucksack, um bei Unfällen oder kleinen Wehwehchen bestens gerüstet zu sein.…

Burg Wartstein

Die Burg Wartstein aus dem 12. Jahrhundert, zählt aufgrund ihrer baulichen Beschaffenheit zu den beachtlichsten Burganlagen des Lautertals. Sie sitzt auf einem Felssporn auf rund 660 Metern Meereshöhe und beeindruckt nach Norden hin mit einer massigen Schildmauer.…

Wanderung zu bemerkenswerten Ruinen im Pfälzerwald – Hardenburg, Schlosseck und Limburg

Eine ausgedehnte Wanderung in der Pfalz, genauer gesagt im Pfälzerwald, hat einfach ihren besonderen Reiz. Da darf eine Burgruine nicht fehlen – mindestens. Heute starte ich von Bad Dürkheim, stürme den Flaggenturm, baue Steinmandl, bestaune einen keltischen Opferstein, wandere durch das Schlangental und erobere zwei Burgruinen, bis ich schließlich in der Klosterruine Limburg Zuschauer einer Probe des ortsansässigen Freilufttheaters werden darf.…

Über die 16 Gipfel der Nagelfluhkette im Allgäu – von Immenstadt zum Imberg

Nagelfluhkette, die – Wortart: Substantiv, feminin; Worttrennung: Nag|el|fluh|ket|te.
Im Volksmund Hochgratkette genannt, ist die Bergkette am nördlichen Rand der Allgäuer Alpen weitläufig bekannt als Nagelfluhkette. Diese Bergkette im Allgäu erstreckt sich von Immenstadt bis nach Vorarlberg in west-südwestlicher Richtung, bis kurz vor Hittisau. Wandert man über die Nagelfluhkette bis zum Gipfel des Hochhäderichs, so überschreitet man die Grenzen zwischen Deutschland und Österreich, also zwischen Bayern und Vorarlberg, auf dem Sattel zwischen dem Hohenfluhalpkopf und dem Hochhäderich selbst.…

Burg Maisenburg

Die Burg Maisenburg liegt auf rund 620 Metern Höhe und thront damit gut 45 Meter über dem Lautertal auf einem Bergsporn. Es handelt sich bei der Maisenburg um eine kleine Burganlage nach Art der Schildmauerburgen. In der Vorburg ist heute das Hofgut Maisenburg beheimatet, das Platz für Feiern und Tagungen in den historischen Bauten der Maisenburg bietet.…

Drei-Gipfeltour zu den Gipfeln Kaserwand, Wildalpjoch und Seewandköpfl und der Wildschütz von Bayrischzell

Die Tour vom unteren Sudelfeld über die Kaserwand zum Wildalpjoch zählt sicher zu den bekannteren Bergwanderungen im Mangfallgebirge. Das zeigt sich schon daran, dass man eigentlich so gut wie nie alleine auf den Gipfeln ist. Als Nebengipfel des weithin bekannten Wendelsteins, führen nicht nur viele Wege auf diese Gipfel, sie bieten bei guter Sicht und Wetterlage eine beeindruckendes Bergpanorama, mit namhaften Gipfeln wie den Großvenediger, den Großglockner, den Wilden Kaiser und viele mehr. Was aber kaum mehr einer weiß: In den 1940er Jahren, drei Jahre nach Kriegsende, ereignete sich zwischen dem Talort Bayrischzell und dem Gipfel des Wildalpjochs ein Unglück, ein Drama, das noch über Jahrzehnte die Bevölkerung bewegen sollte.…

Burgstall Limburg (Lindburg)

Burg Limburg zählt zu den ältesten romanischen Hochadelsburgen Schwabens. Der Name der Burg Limburg – ursprünglich Lindburg – bezieht sich wahrscheinlich auf ihren Standort: Burg an der Lindach. Ihr Erbauer ist Herzog Berthold I. „mit dem Bart“, aus dem Geschlecht der Zähringer, nennt sich „de Lintburg“.…

Burg Merkenberg (Erkenberg) und Burg Windeck

Die Burgen Merkenberg (Erkenberg) und Windeck liegen auf einer Höhe von 743 und 722 Metern, nordöstliche der Ortschaft Neidlingen. Auf einem sehr markanten Bergkegel, den Erkenberg, welcher über einen langgezogenen Kamm mit der Hochfläche des Albtraufs verbunden ist, sind heute nur noch Gräben und Unebenheiten im Boden erkennbar. Vermutlich handelt es sich um ein Burgen-Paar, bei dem Burg Windeck als Vorwerk gegenüber Burg Merkenberg eine Schutzfunktion ausübte.…

Burg Reußenstein

Die Burg Reußenstein zählt wohl zu den bedeutendsten Burgruinen auf der Schwäbischen Alb. Hoch über dem Lindachtal sitzt die Burg in 790 Metern Höhe auf einem einem Kalkfels, gleich einem Adlerhorst.…

Der Teufelstättkopf im Ammergebirge – Jagdrevier der Wittelsbacher

Der Teufelstättkopf im Ammergebirge ist schon allein seiner Erscheinung wegen ein kleiner Leckerbissen von rund 1.758 Metern Höhe. Bis zu seinem Gipfelaufbau lässt sich die Tour zu diesem Gipfel relativ einfach erwandern. Die Tour ist sicher kein Geheimtipp. Dafür ist sie eine Tour für jede Jahreszeit und bietet dabei jeweils ganz unterschiedliche Stimmungen. …

Burg und Höhle auf dem Heimenstein

Der Heimenstein ragt, der Burg Reußenstein gegenüberliegend, aus einem bewaldeten Hang am Rand des Lindachtals, südlich von Neidlingen auf der Schwäbischen Alb. Der Heimenstein eine weißer Felsturm und seine benachbarten Felswände – Weisse Wand – sind Naturdenkmal. Hier sind seltene Tiere und Pflanzen beheimatet, die sich am Heimenstein seit Jahrtausenden entwickelt haben. Auf dem 763 Meter hohen Heimenstein stand auch einst eine Burg, die über der Heimensteinhöhle stand. Erreichbar ist der Heimenstein über den Albsteig.…

Untere Diepoldsburg (Burg Rauber)

Die Untere Diepoldsburg liegt auf einem schmalen Berggrat in 735 Metern Höhe. Der Berggrat ist mit dem Albtrauf dominierenden Teckberg durch den sogenannten Sattelbogen verbunden. Die Untere Diepoldsburg wird im Volksmund auch Rauber genannt. …

Burg Teck

Die Burg Teck thront weithin sichtbar auf dem Teckberg in 773 Metern Höhe. Sie ist eines der Wahrzeichen der nördlichen Schwäbischen Alb und die Tatsache, dass sie stets gut besucht ist unterstreicht nur, dass man sie zu den prägnantesten Burgen der Alb zählt. Der von Ihren Mauern Ausblick reicht weit ins Land. Charakteristisch ist ihr Aussichtsturm mit Spitzdach, den man nicht nur von der Autobahn A8 München – Stuttgart deutlich erkennen kann. Auf Burg Teck findet…

Idealburg des Königs – Von Burg Falkenstein über den Zirmgrat im Allgäu

Heute geht es von Burg zu Burg über den Zirmgrat, oder auch Zirmengrat genannt. Dabei überschreite ich auch die Grenze zwischen Bayern und Tirol und damit zwischen Deutschland und Österreich. Ich starte im Allgäu bei Pfronten, erklimme den Falkenstein, der die höchstgelegene Burg Deutschlands auf seinen Schultern trägt und wandle dabei auf den Spuren des Märchenkönigs Ludwig II. Über den Zirmgrat wandere ich dann Richtung Osten und habe fabelhafte Ausblicke zu beiden Seiten des Kamms. In…