Schloss Owen (Schlössle, Schlösslespfarrhaus) – Kreis Esslingen

Das Schloss Owen stammt aus dem 14. Jahrhundert, ist in seiner ursprünglichen Form überwiegend erhalten und beherbergt seit den 1990er Jahren zuerst eine Musik-, danach eine Grundschule. Von der einstigen Ringmauer ist heute nicht mehr viel zu sehen. Das Schloss selbst besticht durch einen klaren Rechteckgrundriss. Eine Besichtigung ist nicht möglich.

HINWEIS: Die Anlage dieses Artikels findest Du zentriert auf der folgenden Karte. [Anlagen in der Nähe suchen: Nutze dazu die Funktionen “Filter, Zoom, Vollbild”.]

Im Rahmen der EU-Datenschutzgrundverordnung vom 25.05.2018, bedarf es Ihrer vorherigen Zustimmung, diese Google Maps Karte zu laden.

Datenschutz & Nutzung von Google Maps auf Luftschubser.de

Ich bin damit einverstanden, dass meine persÖnlichen Daten, die über API-Aufrufe zur Verfügung gestellt werden, vom API-Anbieter zu Zwecken der Geokodierung (Umwandlung von Adressen in Koordinaten), umgekehrter Geokodierung und Generierung von Anweisungen verarbeitet werden. Einige visuelle Komponenten von WP Google Maps verwenden Bibliotheken von Drittanbietern, die über das Netzwerk geladen werden. Derzeit sind die Bibliotheken Google Maps, Open Street Map, jQuery DataTables und FontAwesome. Wenn Sie Ressourcen über ein Netzwerk laden, erhält der Drittanbieterserver unter anderem die IP-Adresse und die User Agent-Zeichenfolge. Einzelheiten zur Verwendung der Daten und zur Ausübung Ihrer Rechte gemäß den DSGVO-Bestimmungen finden Sie in den Datenschutzrichtlinien der jeweiligen Bibliotheken. WP Google Maps verwendet jQuery DataTables, um sortierbare, durchsuchbare Tabellen anzuzeigen, z. B. die in der erweiterten Markerliste und auf der Kartenbearbeitungsseite. jQuery DataTables verwendet unter bestimmten Umständen ein Cookie zum Speichern und späteren Abrufen des Zustands der Tabelle, das heißt, der Suchbegriff, Sortierspalte und Reihenfolge und aktuelle Seite. Diese Daten helfen beim lokalen Speichern und werden beibehalten, bis sie manuell gelöscht werden. Keine von WP Google Maps verwendeten Bibliotheken übermitteln diese Informationen.

Bitte lesen Sie hier in den Google Maps Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finden Sie unter Google's Datenschutzrichtlinie. Wir senden dem API-Anbieter keine persönlich identifizierenden Informationen oder Informationen, die Ihr Gerät eindeutig identifizieren könnten.

Wird anstelle einer Karte diese Benachrichtigung angezeigt, können Sie Ihre Zustimmung geben, indem Sie "Ich stimme zu!" anklicken. Dabei wird ein Cookie gespeichert, der Ihre Zustimmung aufzeichnet, damit Sie nicht erneut dazu aufgefordert werden. Sie müssen Cookies zulassen, damit dies funktioniert!

Ich stimme zu, dass meine persönlichen Daten von Luftschubser.de verarbeitet werden:

Lage & Infos Schloss Owen

Dein “1-Click” Wandervorschlag:

Beschreibung

Schloss Owen ist ein zweigeschossiger Bau mit rechteckigem Grundriss und Walmdach. Das Schloss steht in dem ehemals 1,3 Hektar großen Klostergelände des 15. Jahrhunderts und ist großteils noch erhalten. Eine ehemals 3 Meter hohe und ca. 500 Meter lange Mauer umgab früher das Gelände. Davon sind heute nur noch Reste zu sehen. Im ehemaligen Klostergarten findet sich heute der Friedhof von Owen.

Historie

Der Ort Owen – gesprochen Auen – bedeutet Siedlung in den Flussauen. Der Name geht auf das mittelhochdeutsche ouwe zurück. Owen wird 1261 in eine Urkunde erwähnt, die von Bertold „Übelritter“ ausgestellt und von dessen Lehensherrn Herzog Ludwig von Teck, besiegelt wurde. Im 13. und 14. Jahrhundert bereits hatte Owen einen adeligen Amtmann, eigenes Blutbann-, Zoll- und Marktrecht und galt als selbständige Stadt.

1332 stiftet der Dekan Heinrich von Owen das Schloss als Peterskapelle. Es wird mit der Unterstützung von Herzog Ludwig III. von Teck erbaut. Er lässt das Innere mit Wandmalereien reich ausstatten. Unter anderem mit einem Bild der herzoglichen Familie selbst. Zwischen 1495 und 1576 wird der Bau als Klosterkirche verwendet. Der Tübinger Augustinerinnenstift St. Ursula ist nach Owen verlegt.

Das Schloss wird 1646 für die Schilling von Cannstatt zu einem Adelswohnsitz, dem sogenannten Schlössle umgebaut. Danach wechselt der Besitz unter verschiedenen Adelsfamilien. Ab 1786 wird Schloss Owen in ein evangelisches Pfarrhaus mit Wohnsitz des Pfarrers von Owen umfunktioniert.

1911 wird im Schloss Owen ein Gemeindesaal eingerichtet. Die Funktion des Pfarrhauses wird 1966 beendet. Seit 1990 beherbergt Schloss Owen eine Musikschule. In 2010 wird die „Verlässliche Grundschule“ im Schloss Owen eingerichtet.

Bilder Schloss Owen

Literatur

  • Alt-Owen Förderkreis e.V.
  • Stadt Owen
, , , , , ,
Blick auf die Burg Teck - dahinter die Burg Hohenneuffen.
Burg Teck – Kreis Esslingen
Burg Hohenneuffen: Blick auf Hohenneuffen von Südosten.
Burg Hohenneuffen – Kreis Reutlingen

Ähnliche Beiträge

Menü