Alle Artikel zu Deinem Schlagwort

Drei-Gipfeltour zu den Gipfeln Kaserwand, Wildalpjoch und Seewandköpfl und der Wildschütz von Bayrischzell

Die Tour vom unteren Sudelfeld über die Kaserwand zum Wildalpjoch zählt sicher zu den bekannteren Bergwanderungen im Mangfallgebirge. Das zeigt sich schon daran, dass man eigentlich so gut wie nie alleine auf den Gipfeln ist. Als Nebengipfel des weithin bekannten Wendelsteins, führen nicht nur viele Wege auf diese Gipfel, sie bieten bei guter Sicht und Wetterlage eine beeindruckendes Bergpanorama, mit namhaften Gipfeln wie den Großvenediger, den Großglockner, den Wilden Kaiser und viele mehr. Was aber kaum mehr einer weiß: In den 1940er Jahren, drei Jahre nach Kriegsende, ereignete sich zwischen dem Talort Bayrischzell und dem Gipfel des Wildalpjochs ein Unglück, ein Drama, das noch über Jahrzehnte die Bevölkerung bewegen sollte.…

Der Teufelstättkopf im Ammergebirge – Jagdrevier der Wittelsbacher

Der Teufelstättkopf im Ammergebirge ist schon allein seiner Erscheinung wegen ein kleiner Leckerbissen von rund 1.758 Metern Höhe. Bis zu seinem Gipfelaufbau lässt sich die Tour zu diesem Gipfel relativ einfach erwandern. Die Tour ist sicher kein Geheimtipp. Dafür ist sie eine Tour für jede Jahreszeit und bietet dabei jeweils ganz unterschiedliche Stimmungen. …


Die Auerspitze im Mangfallgebirge – „Die Welt zu Gast bei Freunden“

Auf dieser Tour zur Auerspitze im Mangfallgebirge begleitet mich die Antje. Eine Tour, die quasi den Grundstein für unser jährliches 3.000er-Abenteuer legen wird. Die Auerspitze und Maroldschneid sind einfache und dennoch spannende Gipfel. Die Auerspitze misst knapp 1.811 m und der höchste Punkt (Gipfel) des Maroldschneid 1.688 m. Die Auerspitze im Mangfallgebirge bildet den westlichen Abschluss des Höhenkamms Maroldschneid. Bekannte Nachbarn der Auerspitze ist zum einen die Rotwand, nordwestlich gelegen. Im Norden dominiert der Wendelstein, im Süden das…

  • Veröffentlicht in Bergtour
  • 0

Die Notkarspitze und das Erbe des Kaisers

Die Notkarspitze bietet einen einzigartigen und herrlichen Blick auf das Erbe Ludwig des Bayern, heißt es. Ludwig der Bayer, ein Wittelsbacher aus dem 13./14. Jahrhundert, der erst zum König, dann zum Kaiser des heiligen Römischen Reiches aufstieg. Und in der Tat, wer vom Weidmoos bei Ettal auf die Notkarspitze steigt, blickt immer wieder auf das Kloster Ettal, das in enger Verbindung mit dem Kaiser Ludwig steht. Mit jedem Meter, den man dem Gipfel entgegen steigt, wächst auch die Dimension des Klosters, blickt man zurück ins Tal.…


Auf die Harte Tour – Der Klagenfurter Jubiläumsweg

Der Klagenfurter Jubiläumsweg, zählt zu den anspruchsvollen und selten begangenen Höhenwegen der Ostalpen. Er verläuft entlang der Grenze zwischen Salzburg und Kärnten in Österreich, vom Glocknerhaus an der Hochalpenstraße bis zum Hohen Sonnblick und liegt damit mitten im Nationalpark Hohe Tauern. Anspruchsvoll ist der Klagenfurter Jubiläumsweg, weil er auf über 30 Kilometern über 10 Gipfel führt – davon acht 3.000er. Der Weg verläuft über teils steile Pfade und Steige, die stellenweise gut versichert sind. Kletterpassagen im I. und II. Schwierigkeitsgrad und eine Gletscherquerung am Kleinfleißkees runden das Abenteuer erst so richtig ab.…

  • Veröffentlicht in Bergtour
  • 7

Bauernwand und Sonnwendwand – gefangen und gerichtet in den Bergen

Südwestlich der Kampenwand, dem wohl bekanntesten und vielseitigen Gipfel der Chiemgauer Alpen, fristen in dessen Schatten einige kleine und weglose Gipfel ihr Dasein. Sie sind heute sicher nicht mehr ganz unbekannt und können nicht unbedingt als „Geheimtipp“ bezeichnet werden. Allerdings sind diese Gipfel wenig besucht und ihr Zugang ist teilweise ohne Pfade über Hangwiesen, durch Latschengassen und auch über einen Grat zu bewältigen. Gemeint sind die Gipfel der Sonnwendwand, der Bauernwand und auch der Scheibenwand. …

  • Veröffentlicht in Bergtour
  • 0

Das Werdenfelser Land: Römer, Bajuwaren und Hexen – Vom Brünstlkopf zum Felderkopf im Ammergebirge

Diese ausgedehnte Bergtour führt uns von Farchant im Loisachtal, hinauf zum Gießenbachsattel und von dort über eine fünfköpfige Gipfelkette bis zur Enningalm. Eine Bergtour, intensiv an Höhenmeter und Distanz, die neben dem wunderschönen Gipfelpanorama des Ammergebirges auch relativ einfachen Pfaden und Steigen bietet. Dennoch verlangt diese Tour einiges an Kondition und Fleiß ab.  Die Gipfelkette liegt inmitten der Kramergruppe im Werdenfelser Land und gleicht dem Rücken eines schlafenden Drachen. Die fünf Gipfel die wir heute erklimmen sind das…

Mit den Schneeschuhen auf das Wertacher Hörnle

Das Wertacher Hörnle ist ein beliebter Wandergipfel im Landschaftsschutzgebiet des Grünten. Auch bildet das Wertacher Hörnle mit 1.695 Metern Höhe den höchsten Punkt der Gemeinde Wertach im Landkreis Oberallgäu. Touren auf diesen leicht erwanderbaren Gipfel sind ganzjährig sehr beliebt und lassen sich Sommer wie Winter frei von alpinen Gefahren unternehmen. Im Winter wird besonders gern die Route vom Parkplatz bei Unterjoch, über die Buchel Alpe und über den Kessel – ein südlich des Hauptgipfels liegender Nebengipfel – auf…


Der Saykogel im Ötztal – ein Hirte aus Fels

Der Saykogel (auch Seikogel/Seykogel) mit 3.360 m, liegt im südlichen Bereich des Kreuzspitzkamms, zwischen der Fineilspitze mit 3.514 m und der Kreuzspitze mit 3.455 m. Der Kreuzspitzkamm zieht sich von Vent bis über die Grenze zwischen Tirol und Südtirol. Zu beiden Seiten erstrecken sich malerische Täler: das Rofantal im Nordwesten und das Niedertal im Südosten. Eine wichtige Rolle spielt der Saykogel in diesem Teil des Ötztals deshalb, weil er die einzige direkte, gletscherfreie Passage zwischen dem Hochjoch Hospiz oberhalb des Rofantals und der Martin-Busch-Hütte im Niedertal bietet.…

Geiselstein – Matterhorn der Ammergauer Alpen

Der Geiselstein liegt im Naturschutzgebiet des Ammergebirges (Ammergauer Alpen). Ein weißer Kalkberg, der ein wenig wie die Miniaturausgabe des bekannten Schweizer Matterhorns aussieht. Sicher wird er deswegen auch Matterhorn der Ammergauer Alpen genannt, oder weil er eben auch einen anspruchsvollen Charakter hat. Der Geiselstein kann auf zwei Varianten erklommen werden: Über Kletterrouten, z.B. an der Südwestwand, für Bergsteiger auch über den Normalanstieg, der ungesicherte Kletterpassagen bis in den Schwierigkeitsgrad II bereit hält. Die Tour heute führt mich…


Brennkopf und Wandberg im Kaiserwinkl

Die Tour zum Brennkopf und Wandberg führt uns in den Kaiserwinkl in Tirol. Der Kaiserwinkl ist ein Gebirgstal, das durch das Geigelsteingebiet im Norden und durch den Zahmen Kaiser im Süden begrenzt wird. Westlich liegt das Inntal und Kufstein. Mitten im Kaiserwinkl liegt der Walchsee, an dem sich westlich das größte Hochmoor Nordtirols anschließt: die Schwemm. Dieses Moor am Walchsee bietet eine außergewöhnliche Vielfalt an Pflanzen und Tieren, die zum Teil auch nur noch recht selten…

Das Hörnle – Erster Berg im Ammergebirge

Das Hörnle im Ammergebirge ist weniger ein einzelner Berg. Es ist eine Gipfelgruppe zwischen Bad Kohlgrub und Unterammergau, mit drei dominierenden Hauptgipfeln: Vorderes, Mittleres und Hinteres Hörnle. Flankiert werden die drei Gipfel von zwei kleinen Nebengipfeln: Im Norden vom Zeitberg und im Süden vom Stierkopf. Das Hörnle ist der auch Hausberg von Bad Kohlgrub und gilt sogar als erster Berg des Ammergebirges, da es mit seinen Gipfeln den nördlichsten Ausläufer der Ammergauer Alpen – wie das Ammergebirge…


Der Watzmann im Berchtesgadener Land – 2014

Im Berchtesgadener Land, da liegt der Watzmann: Schicksalsberg, um den sich Geschichten und Mythen ranken. Zudem zählt der Watzmann zu den schönsten Bergen der Welt. Das zumindest kam bei einer Umfrage des Bergsteiger-Magazins 2014 heraus. Auch gilt er als Wahrzeichen im Berchtesgadener Land und beeindruckt schon alleine wegen seines außergewöhnlichen Erscheinungsbildes. Und wer einmal oben war, auf dem Watzmann, der wird nicht nur die beeindruckende Aussicht über das ganze Berchtesgadener Land in Erinnerung behalten, sondern auch eine…

Brecherspitze und Obere Firstalm im Winter

Jetzt ist es ja so, dass es mich im Winter auch immer mehr in die Berge zieht. Diesmal auf die Brecherspitze und die Obere Firstalm! Ich sag mal: Vor zwei Jahren hatte ich da so meine Bedenken. Schnee, Lawinengefahr und keinen blassen Schimmer damit umzugehen. Vor einem Jahr hatte ich dann begonnen, kleinere Berge im Winter zu erklimmen. Ob es nun daran lag, dass der Winter nicht unbedingt das war, was man einen schneereichen Winter…


Zenokopf, Zwiesel, Gamsknogel im Chiemgau

Eine spannende und abwechslungsreiche Drei-Gipfel-Rundwanderung von Inzell aus, habe ich mit Antje gemacht: Zenokopf, Zwiesel und Gamsknogel. Da war einfach alles dabei: Höhenmeter, Gipfelpanorama, Kraxleinlagen und viel Konversation. Eine runde Sache! …

  • Veröffentlicht in Bergtour
  • 0

Hinweise zu den Tourenbeschreibungen


Bei der Einstufung der Anforderungen und Charakteristika der hier vorgestellten Touren, orientieren ich mich grds. an der SAC-Wanderskala, der SAC-Schneeschuhtourenskala und der SAC-Klettersteigskala. Hier findet ihr alle Skalen des SAC.
Alle Angaben der Tourensteckbriefe wie: Gehzeit (Zeit in Bewegung ohne Standzeiten wie Pausen), Höhenmeter (Anstieg & Abstieg), Distanz und die Höhenprofilgrafik sind nur zur Orientierung gedacht. Das GPS-Gerät misst leider nicht auf den Meter oder die Sekunde genau. Es besteht kein Anspruch auf Genauigkeit der Daten.