Alle Artikel zu Deinem Schlagwort

Der Teufelstättkopf im Ammergebirge – Jagdrevier der Wittelsbacher

Der Teufelstättkopf im Ammergebirge ist schon allein seiner Erscheinung wegen ein kleiner Leckerbissen von rund 1.758 Metern Höhe. Bis zu seinem Gipfelaufbau lässt sich die Tour zu diesem Gipfel relativ einfach erwandern. Die Tour ist sicher kein Geheimtipp. Dafür ist sie eine Tour für jede Jahreszeit und bietet dabei jeweils ganz unterschiedliche Stimmungen. …

Die Notkarspitze und das Erbe des Kaisers

Die Notkarspitze bietet einen einzigartigen und herrlichen Blick auf das Erbe Ludwig des Bayern, heißt es. Ludwig der Bayer, ein Wittelsbacher aus dem 13./14. Jahrhundert, der erst zum König, dann zum Kaiser des heiligen Römischen Reiches aufstieg. Und in der Tat, wer vom Weidmoos bei Ettal auf die Notkarspitze steigt, blickt immer wieder auf das Kloster Ettal, das in enger Verbindung mit dem Kaiser Ludwig steht. Mit jedem Meter, den man dem Gipfel entgegen steigt, wächst auch die Dimension des Klosters, blickt man zurück ins Tal.…


Das Werdenfelser Land: Römer, Bajuwaren und Hexen – Vom Brünstlkopf zum Felderkopf im Ammergebirge

Diese ausgedehnte Bergtour führt uns von Farchant im Loisachtal, hinauf zum Gießenbachsattel und von dort über eine fünfköpfige Gipfelkette bis zur Enningalm. Eine Bergtour, intensiv an Höhenmeter und Distanz, die neben dem wunderschönen Gipfelpanorama des Ammergebirges auch relativ einfachen Pfaden und Steigen bietet. Dennoch verlangt diese Tour einiges an Kondition und Fleiß ab.  Die Gipfelkette liegt inmitten der Kramergruppe im Werdenfelser Land und gleicht dem Rücken eines schlafenden Drachen. Die fünf Gipfel die wir heute erklimmen sind das…

Geiselstein – Matterhorn der Ammergauer Alpen

Der Geiselstein liegt im Naturschutzgebiet des Ammergebirges (Ammergauer Alpen). Ein weißer Kalkberg, der ein wenig wie die Miniaturausgabe des bekannten Schweizer Matterhorns aussieht. Sicher wird er deswegen auch Matterhorn der Ammergauer Alpen genannt, oder weil er eben auch einen anspruchsvollen Charakter hat. Der Geiselstein kann auf zwei Varianten erklommen werden: Über Kletterrouten, z.B. an der Südwestwand, für Bergsteiger auch über den Normalanstieg, der ungesicherte Kletterpassagen bis in den Schwierigkeitsgrad II bereit hält. Die Tour heute führt mich…


Das Hörnle – Erster Berg im Ammergebirge

Das Hörnle im Ammergebirge ist weniger ein einzelner Berg. Es ist eine Gipfelgruppe zwischen Bad Kohlgrub und Unterammergau, mit drei dominierenden Hauptgipfeln: Vorderes, Mittleres und Hinteres Hörnle. Flankiert werden die drei Gipfel von zwei kleinen Nebengipfeln: Im Norden vom Zeitberg und im Süden vom Stierkopf. Das Hörnle ist der auch Hausberg von Bad Kohlgrub und gilt sogar als erster Berg des Ammergebirges, da es mit seinen Gipfeln den nördlichsten Ausläufer der Ammergauer Alpen – wie das Ammergebirge…

Kreuzspitze und Schwarzenköpfel

Direkt an der Landesgrenze zwischen Deutschland und Österreich in den Ammergauer Alpen, liegt die Kreuzspitze (2.185 m). Diese Tour bietet alles was das Bergsteigerherz begehrt: Vielfältige Alpenflora und -fauna, romantische Pfade, anspruchsvolle und ungesicherte Kraxelpassagen und eine traumhafte Aussicht vom Gipfel.…

  • Veröffentlicht in Bergtour
  • 0

Dreigipfeltour Brunnenkopf, Klammspitze und Feigenkopf

Das Schloss Linderhof ist nicht nur eines der bekannten Schlösser König Ludwigs II. sonder auch der Start- und Zielpunkt der ausgedehnten Gipfeltour: Brunnenkopf, Klammspitze und Feigenkopf. Die Tour in den Ammergauer Alpen bietet anspruchsvolles Gelände, wildromantische Gebirgsnatur und ein ausgesprochen schönes Bergpanorama. Nicht umsonst hat schon der bayerische Märchenkönig diesen Ort für sein Schloss ausgewählt.…

  • Veröffentlicht in Bergtour
  • 0

Hinweise zu den Tourenbeschreibungen


Bei der Einstufung der Anforderungen und Charakteristika der hier vorgestellten Touren, orientieren ich mich grds. an der SAC-Wanderskala, der SAC-Schneeschuhtourenskala und der SAC-Klettersteigskala. Hier findet ihr alle Skalen des SAC.
Alle Angaben der Tourensteckbriefe wie: Gehzeit (Zeit in Bewegung ohne Standzeiten wie Pausen), Höhenmeter (Anstieg & Abstieg), Distanz und die Höhenprofilgrafik sind nur zur Orientierung gedacht. Das GPS-Gerät misst leider nicht auf den Meter oder die Sekunde genau. Es besteht kein Anspruch auf Genauigkeit der Daten.